LandFrauen aktuell März 2017
NEWSLETTER

LandFrauen aktuell März 2017


Guten Tag ,

neulich unterhielt ich mich mit einer jungen Frau. Sie war der Meinung, dass der Kampf um die Gleichberechtigung schon gewonnen sei. Sie sei gut ausgebildet, bereit, in ihre Karriere zu starten und kein Opfer einer ungerechten Welt. Leider muss ich ihr widersprechen. Das Thema gleiche Chancen für Frauen und Männer ist aktueller denn je. Das Bundesfrauenministerium stellte zum Beispiel eine internationale OECD Studie vor: Mütter in Deutschland übernehmen noch immer fast zwei Drittel der unbezahlten Betreuungs- und Hausarbeit. Damit tragen Frauen durchschnittlich nur 22,4 Prozent zum Haushaltseinkommen bei und Deutschland liegt von den 15 ausgewählten Ländern auf dem letzten Platz. Was einen nicht wundert, denn die Betreuungszeiten werden nicht monetär bewertet und fließen daher nicht in die Berechnungen mit ein. So lange Frauen im Schnitt so viel weniger verdienen als Männer, wird am Küchentisch immer wieder gleich entschieden, wenn es darum geht, wer zu Hause bleibt. Das kann niemand wirklich wollen, denn Frauen schränkt es in ihren Entscheidungen ein, treibt sie sogar in die Altersarmut, während Männer weiterhin die Alleinverdiener sind, ob sie wollen oder nicht. Daher drücke ich der jungen Frau die Daumen, dass sie beruflichen Erfolg hat, einen Partner findet, der Aufgaben partnerschaftlich mit ihr teilen möchte und Arbeitgeber, die das unterstützen. Und wir LandFrauen kämpfen weiter - der März mit dem Internationalen Frauentag und dem Equal-Pay-Day ist perfekt dafür.
Portraitfoto von Brigitte Scherb
Ihre
Brigitte Scherb
Präsidentin



Wahlforderungen dlv 2017
Noch hat der Wahlkampf nicht begonnen. Dennoch ist es gut zu wissen, was LandFrauen von der Politik fordern Bild: dlv
Positionen

Wahlforderungen 2017

Die Bundestagswahl 2017 steht vor der Tür. Während die Parteien an ihren Wahlprogrammen arbeiten, hat der dlv seine Forderungen an die Politik bereits zusammengestellt. Herausgekommen ist eine Broschüre, die ausführlich die Positionen der LandFrauen beschreibt - von der Familienpolitik bis zur Alterssicherung, von der Verbraucher- bis zur Ehrenamtspolitik. Immer stehen die Bedürfnisse des ländlichen Raums im Mittelpunkt. Der dlv stellt die Wahlforderungen nicht nur den Parteien zur Verfügung, sondern allen LandFrauen. Eine Hilfestellung zur Vorbereitung politischer Diskussionen in der Wahlkampfzeit und bei der eigenen Meinungsbildung. Zu den Wahlforderungen

Dank an engagierte Frauen
Die Equal-Pay-Beraterinnen beim dlv gehen in die zweite Runde. Gesucht werden LandFrauen, die andere in Zukunft kompetent beraten wollen. Jetzt bewerben! 
Jetzt als Equal-Pay-Beraterin bewerben

Equal Pay bewegt den März

Gerade haben wir den Weltfrauentag gefeiert, nun steht schon der nächste wichtige Termin an: Am 18. März ist Equal Pay Day. Bis zu diesem Tag haben Frauen quasi umsonst gearbeitet, während Männer schon seit dem 1. Januar bezahlt werden, denn Frauen verdienen in Deutschland durchschnittlich 21 Prozent weniger als Männer. Unter dem Motto "Endlich partnerschaftlich durchstarten" findet anlässlich des 10. Equal Pay Day ein Kongress statt. Der dlv ist mit einem Stand auf dem Markt der Möglichkeiten dabei und stellt sein Projekt zur Qualifizierung von Equal-Pay-Beraterinnen vor. Mit dem vom Bundesfrauenministerium geförderten Projekt will der dlv weiblicher Einkommens- und Altersarmut vorbeugen. 12 Frauen sind bereits geschult und bundesweit als Beraterinnen aktiv. Jetzt suchen wir neue Frauen, die ebenfalls Equal-Pay-Beraterin werden wollen. Die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der dlv-Webseite und die Frist endet am 21. April. weiterlesen

LandFrauen: Stimmgewaltig. Mitbestimmend. Mittendrin.
Jetzt anmelden! Alle LandFrauen sind herzlich eingeladen, bei den Aktionstagen dabei zu sein Bild: dlv
Aktionstage 2017

Aufbruchstimmung: Schirmherrin, Medienpartner und Anmeldung

Alles neu macht bei den Aktionstagen schon der März: Wir freuen uns, dass unsere stimmgewaltigen LandFrauenveranstaltungen nun unter der Schirmherrschaft der Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig stattfinden. Zusätzlich konnten wir die Brigitte Wir als Medienpartner gewinnen und können so weit mehr Frauen von den  Aktionstagen berichten. Da bleibt nur noch eins zu sagen: Auf zur Anmeldung! Alle Veranstaltungen können bereits jetzt auf der Internetseite eingetragen werden. Der Versand der Aktionstagepakete beginnt am 31. März. weiterlesen



WISSENSWERTES dlv und Partner

Mit jedem Newsletter stellen wir Ihnen die Frauen vor, die für den Deutschen LandFrauenverband arbeiten, denken und lenken. In dieser Ausgabe lernen Sie Anneliese Göller und Caroline Dangel-Vornbäumen näher kennen.

„Ehrenamt ist der Kitt einer Gesellschaft. Vom ehrenamtlichen Engagement der LandFrauen profitieren alle.“

Anneliese Göller, dlv-Vizepräsidentin
Portraitfoto von Anneliese Göller
Anneliese Göller ist als zweite Vizepräsidentin des dlv für den Schwerpunkt Verbraucherbildung zuständig und ist die bayerische Landesbäuerin. Sie setzt sich mit aller Kraft ein für einen vertrauensstiftenden Erzeuger-Verbraucherdialog, für die umfassende berufliche Fortbildung von Frauen und für die landwirtschaftliche Bildungsarbeit – auch schon bei Schulkindern. weiterlesen

„Ein gutes Leben auf dem Land für Frauen und ihre Familien – das ist die Richtschnur unserer Arbeit, der wir uns alle aus ganzem Herzen verschrieben haben.“

Caroline Dangel-Vornbäumen, Stv. Hauptgeschäftsführerin und Referentin Ländlicher Raum, Verbraucherpolitik, Hauswirtschaft
Caroline Dangel-Vornbäumen
Caroline Dangel-Vornbäumen ist seit 2011 Referentin und seit 2016 auch stellvertretende Hauptgeschäftsführerin beim dlv. Davor war sie als Lehrbeauftragte an der Universität Bonn tätig und arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin für zwei Abgeordnete im Deutschen Bundestag. Aufgewachsen in einem kleinen Ort bei München sucht die Wahlberlinerin das Dorfleben in der Stadt. weiterlesen

Fit im Alter

1.000 Trittsicher-Kurse

Großartig, der 1000ste Trittsicher-Bewegungskurs wurde angemeldet - und es ist kein Ende in Sicht. Ein großes Dankeschön geht an die LandFrauen und die Kursleiterinnen. Mit ihrem Engagement ist es möglich, das Trittsicher-Programm im ländlichen Raum so attraktiv zu machen. Um festzustellen, was gut oder was weniger gut gelaufen ist, wird es eine Befragung aller LandFrauen geben, die Trittsicher-Kurse organisiert haben. Ende März gehen Ihnen die Bögen mit der Post zu und wir bitten um zahlreiche Rücksendungen. 
Auch 2017 werden Trittsicher-Bewegungskurse in fünf Bundesländern (Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz) in bestimmten Landkreisen angeboten. Falls Sie wissen möchten, wo ein Trittsicher-Bewegungskurs stattfindet oder wie Sie als ausgebildete Kursleiterin einen solchen anmelden können, stehen Ihnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SVLFG zur Verfügung. Die Telefonnummern finden Sie auf der Trittsicher-Homepage. Aktuell können neue Kurse nicht über den dlv abgerechnet werden, aber natürlich können davon unabhängig LandFrauen weiter Trittsicher-Bewegungskurse anmelden und durchführen. Zur Trittsicher-Webseite
Bilanz GartenKinder

Tomaten wachsen nicht auf Bäumen

Über 1.800 Kindergärten und mehr als 21.300 Vorschulkinder: Das ist die beachtliche Bilanz nach vier Jahren Projekt GartenKinder. Insgesamt 165 LandFrauen waren nach einer Schulung deutschlandweit jedes Jahr in jeweils neuen Kindergärten unterwegs. Das Projekt startete bereits 2013, als die AMC Stiftung Besser essen. Besser leben. es gemeinsam mit dem dlv ins Leben rief. 2016 hat der dlv das Projekt mit finanzieller Unterstützung von Bayer CropScience fortgeführt.
„Ich danke allen LandFrauen, die so engagiert dabei waren. Sie haben viel Gutes für die Zukunft unserer Kleinen bewirkt. Mein Dank gilt auch unseren Partnern, ohne die es dieses großartige Vorhaben schlichtweg nicht gegeben hätte“, zeigt sich Brigitte Scherb, dlv-Präsidentin, über den Erfolg erfreut. Die Präsidentin ist zuversichtlich, dass sich das Projekt verstetigt auch nach Auslaufen der Förderung. Viele Projektteilnehmerinnen konnten ein gutes Netzwerk aufbauen und mit Partnern in der Region das Gärtnern fortführen. Noch sind einige wenige GartenKinder-Ordner vorhanden und können beim dlv bestellt werden. weiterlesen
Computer, Handy & Co

Umfrage zur Digitalisierung der Arbeitswelt

In Wirtschaft und Arbeitswelt vollziehen sich tiefgreifende technische und soziale Wandlungen. Es entstehen nicht nur neue Geschäftsfelder, auch die Struktur und Organisation von Arbeit sowie die Anforderungen an die Beschäftigten verändern sich. Doch welche Chancen ergeben sich aus der Digitalisierung für Frauen und Männer in ländlichen Regionen? Wir bitten um Ihre Mithilfe, um Antworten zu finden. Der dlv ist Kooperationspartner des vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderten Projektes „Digitalisierung der Arbeitswelt – Konsequenzen für die Erwerbssituation von Frauen in ländlichen Räumen“. Die Umfrage wird von der Agrarsozialen Gesellschaft, der Hochschule Neubrandenburg und dem Institut SÖSTRA durchgeführt. Hier geht es noch bis zum 30. April zur Umfrage.
Jetzt bewerben!

500 LandInitiativen - Hilfe für die Helferinnen in der Flüchtlingsarbeit

Das Bundeslandwirtschaftsministerium hat ein neues Förderprogramm für die Flüchtlingshilfe im ländlichen Raum aufgelegt: 500 LandInitiativen. 2017 stehen dafür insgesamt 5 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm richtet sich an Ehrenamtliche, die sich in der Flüchtlingshilfe auf dem Land engagieren. Es werden konkrete Projekte oder auch Anschaffungen von 1.000 bis max. 10.000 Euro gefördert.  Projektanträge können LandFrauenvereine auf Ortsebene, aber auch Kreis- und Landesverbände noch bis zum 31. März 2017 online stellen. Das Projekt muss im Jahr 2017 durchgeführt werden und die Auswahl erfolgt nach dem Windhundverfahren. Zur Webseite 500 LandInitiativen
Umfrage der EU-Kommission

Modernisierung und Vereinfachung der gemeinsamen Agrarpolitik

Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Umfrage zur Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik gestartet. Bis zum 2. Mai können Landwirte, Bürger, Organisationen und alle anderen Interessierten ihre Meinung zur Landwirtschaft äußern. Der dlv ruft dazu auf, sich an der Onlineumfrage zu beteiligen und konstruktiv sowie wissensbasiert die zukünftige Agrarpolitik mitzugestalten. weiterlesen
Jetzt bewerben!

Mehr Förderung für die Entwicklung ländlicher Räume

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) würdigt die Bedeutung der ländlichen Räume nicht nur mit einer neuen, eigenen Abteilung  im Ministerium, sondern stellt mit dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) mehr Fördermittel zur Verfügung mit einer geplanten Verstetigung bis 2025. In diesem Jahr sind es insgesamt 55 Millionen Euro. Im Laufe des Jahres folgt eine Bekanntmachung zum Thema "LandKultur".
Die aktuelle Förderrunde trägt den Titel „Land.Digital: Chance der Digitalisierung für ländliche Räume“. Das BMEL fördert die innovative Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien in ländlichen Räumen. LandFrauen und LandFrauenvereine können ihre Projektskizzen bis zum 31. Mai 2017 einreichen. Nähere Informationen und Hinweise zum Antragsverfahren finden Sie hier.
Jetzt bewerben!

Ceres Award 2017

Bewerben Sie sich bis zum 30. April für den Ceres Award 2017 oder schlagen Sie erfolgreiche Landwirtinnen oder Landwirte für die Auszeichnungen vor. Mit der Wahl zum Landwirt des Jahres ehrt der Ceres Award bedeutende Leistungen und Verdienste in der Landwirtschaft und stärkt durch die mediale Aufmerksamkeit das öffentliche Bewusstsein nachhaltig. Zur Webseite des Ceres Award
Jetzt bewerben!

EU-Weiterbildung für Unternehmerinnen

Gerade Frauen müssen in Ihrer Gründungsphase oft große Hindernisse überwinden. Um den Erfolg von deutschen und irischen Existenzgründerinnen in den ersten 3,5 Jahren ihrer Selbstständigkeit nachhaltig zu erhöhen und ihre unternehmerischen Fähigkeiten grundlegend zu stärken, entwickelt die Universität Jena zusammen mit internationalen Kooperationspartnern ein kostenfreies online Weiterbildungs-programm. Der Beginn des ersten Kurses ist Anfang Juni 2017. Ab jetzt können sich interessierte Gründerinnen aus Deutschland und Irland für die ersten 25 kostenfreien Plätze in diesem Programm auf der Homepage anmelden.
Jetzt bewerben!

Offen denken - Projekte mit Vorbildcharakter gesucht

Unter dem Motto „Offen denken – Damit sich Neues entfalten kann“ läuft die Bewerbungsphase des aktuellen Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Der Wettbewerb steht allen Projekten offen, die gemäß dem Jahresthema einen positiven Beitrag leisten, um gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen. Wer geht neue Wege und denkt quer bei zum Beispiel Digitalisierung oder Zuwanderung? Bewerben können sich unter anderem Vereine, Verbände sowie Privatpersonen bis einschließlich 3. April 2017. Hier geht's zur Ausschreibung



TERMINE

18.03.2017

Equal Pay Kongress in Berlin

29.-30.03.2017

dlv-Fachausschuss Öffentlichkeitsarbeit

01.04.-30.09.2017

Aktionstage 2017. LandFrauen: Stimmgewaltig. Mitbestimmend. Mittendrin.

23.04.2017

Auftakt Aktionstage 2017

24.-25.04.2017

dlv-Fachausschuss für Verbandsentwicklung

25.-26.04.2017

dlv-Fachausschuss Hauswirtschaft und Verbraucherpolitik

26.-27.04.2017

dlv-Fachausschuss für Frauen-, Sozial- und Gesellschaftspolitik




AKTUELLE MELDUNGEN

Internationaler Frauentag: Viel erreicht, viel zu tun

Deutscher LandFrauenverband fordert Politik auf, sich stärker für die Interessen von Frauen einzusetzen weiterlesen

Nur wer wählt, kann mitgestalten!

Anlässlich des Internationalen Frauentages ruft der Deutsche LandFrauenverband zur Sozialwahl 2017 auf weiterlesen



AUS DEN LANDESVERBÄNDEN

Landfrauengruppe des Bayerischen Bauernverbandes

Gleicher Beruf - zwei Welten

Die bayerischen Landfrauen vernetzen sich im Rahmen der BMZ-Sonderinitiative "Eine Welt ohne Hunger" mit Bäuerinnen in Kenia. Ziel ist die Förderung von Frauen im ländlichen Raum in Westkenia. weiterlesen
LandFrauenverband Weser-Ems

Der Landwirtschaft ein Gesicht geben

Das Seminar für Marketingstrategien und Öffentlichkeitsarbeit richtete sich an Landwirtinnen in Weser-Ems. Im Mittelpunkt des Tagesseminars standen vor allem die  Kommunikation mit den Anspruchsgruppen und kritischen Verbraucherinnen und Verbrauchern. weiterlesen
LandFrauenVerband Württemberg-Hohenzollern

Selbstständig und selbstbewusst – sich als Unternehmerin für die Zukunft aufstellen

Jetzt anmelden zum Unternehmerinnentag 2017 am 8. April 2017 in Bad Saulgau. Anmeldeschluss ist der 23. März 2017. weiterlesen
Niedersächsischer LandFrauenverband Hannover e.V.

Dorfleben hautnah erfahren

In ganz Niedersachsen heißt es am Sonntag, 11. Juni 2017, „Hereinspaziert – in lebendige Dörfer und blühende Gärten! Der LandFrauen-Aktionstag“. Besuchern bieten sich von 11.00 bis 17.00 Uhr Einblicke, die ihnen sonst verborgen bleiben. weiterlesen
Rheinischer LandFrauenverband und Westfälisch-Lippischer LandFrauenverband

Landtagswahl 2017: LandFrauen formulieren deutlich ihre Position

Der Rheinische und Westfälisch-Lippische LandFrauenverband haben gemeinsam Wahlprüfsteine zur Landtagswahl 2017 entwickelt. Die Interessen der 60.000 Mitglieder in NRW wurden dafür in fünf Kernanliegen zusammengefasst. Der Fokus liegt auf den Themen, die einen entscheidenden Einfluss auf die Zukunft des ländlichen Raums und die Stärkung der Frauen haben. weiterlesen
Rheinischer LandFrauenverband und Westfälisch-Lippischer LandFrauenverband

LandFrauen-Telefon NRW geht an den Start

Ein offenes Ohr, Zeit und Verständnis - das bietet das LandFrauen-Telefon allen Frauen in persönlichen, familiären und betrieblichen Krisensituationen. Das „Sorgentelefon“, das von den LandFrauenverbänden NRW getragen wird, wurde bereits vor 15 Jahren aus der Taufe gehoben. Ende 2015 legte das damalige Beraterinnenteam diese ehrenamtliche Arbeit nieder. Seit Januar 2017 ist das LandFrauen-Telefon NRW mit einem neuen Team aus sechs Ehrenamtlichen wieder am Start. weiterlesen