NEWSLETTER

LandFrauen aktuell
Dezember 2017


Guten Tag ,

im kommenden Jahr feiert der Deutsche LandFrauenverband sein 70jähriges Bestehen und die LandFrauenbewegung blickt auf stolze 120 Jahre zurück. Wir haben das Jubiläumsjahr mit dem Deutschen LandFrauentag am 04. Juli 2018 unter das Motto „Veränderung wagen, Vertrauen festigen“ gestellt. Nicht nur für die LandFrauenvereine hat dieses Motto Relevanz. Ob im persönlichen oder beruflichen Bereich, wir leben in einer Gesellschaft, die geprägt ist von rasanten Veränderungen: Die digitale Entwicklung mit ihren Auswirkungen auf uns, unsere Arbeitswelt, aber auch auf unsere Vereinsarbeit oder auch die Herausforderungen, denen sich die Landwirtschaft und der ländliche Raum gegenüber sehen. Wir müssen und wollen den Spagat zwischen Veränderung als Motor für Entwicklung und dem Wunsch nach Beständigkeit und Vertrauen im Miteinander wagen.

Doch zunächst dankt das Präsidium und das Team der Bundesgeschäftsstelle Ihnen sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und freuen uns mit Ihnen auf ein gutes, ein hoffnungsvolles neues Jahr.
Portraitfoto von Brigitte Scherb
Ihre
Brigitte Scherb
Präsidentin
Weihnachtsgruß dlv


Gruppenbild Junge LandFrauen
Der Startschuss ist gefallen: Junge LandFrauen gestalten die Zukunft des Ehrenamts aktiv mit
© Reiner Freese
Neue dlv-Initiative: Junge LandFrauen

Großes Hallo in Berlin

Im Oktober fand die Auftaktveranstaltung der Initiative Junge LandFrauen in Berlin statt, zu der knapp 50 junge Frauen anreisten. Die Teilnehmerinnen kamen aus insgesamt 15 Landesverbänden, 30 verschiedenen Kreis- und 35 unterschiedlichen Ortsvereinen. In verschiedenen Stationen, sowohl in Form eines World Cafés als auch in den einzelnen Workshop-Phasen, haben die jungen Frauen gemeinsam in die Zukunft geschaut und sich intensiv mit folgenden Themen auseinandergesetzt: Vereine stärken, Initiativen gründen, Sichtbarkeit schaffen und Netzwerke bilden.
weiterlesen

LandFrauen am dlv-Stand auf der IGW
2017 wurde am dlv-Stand "gepuzzelt". Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich von der Standidee 2018 überraschen
© dlv
LandFrauen auf der IGW 2018

LandFrauen: Perspektiven wechseln, Veränderung wagen

Besucherinnen und Besucher erfahren am dlv-Stand während der Internationalen Grünen Woche vom 19. bis 28. Januar 2018 auf dem Erlebnisbauernhof (Halle 3.2, Stand 125) mehr über die Aktivitäten der LandFrauen auf Ihren Höfen und auch über die vielfältigen Bereiche, in denen der Deutsche LandFrauenverband arbeitet, wie zum Beispiel das neue Projekt „Landfrauen in Ghana“. Dafür stehen LandFrauen aus dem ganzen Bundesgebiet, die Mitglieder des dlv-Präsidiums und der Geschäftsstelle für Gespräche bereit.

Bei Vorlage eines LandFrauenmitgliedsausweises erhalten Sie an der Kasse 5 Euro Rabatt auf den Eintrittspreis.  
  • Mit einer Podiumsdiskussion beteiligt sich der dlv in der Halle 4.2 „Lust aufs Land“. Das Thema ist „Frauen leisten mehr – welche Folgen hat die unbezahlte Fürsorgearbeit?“.  (19. Januar, 14.20 bis 15.00 Uhr, Bühne Halle 4.2).
  • Am Samstag, 20. Januar um 15.30 Uhr stellt der dlv sein Projekt „LandFrauen in Ghana“ auf der Bühne des Erlebnisbauernhofs vor.
  • Auch in der Halle des Bundesministeriums für Internationale Zusammenarbeit (BMZ) berichtet der dlv über das Projekt, 20. und 21. Januar, jeweils 13.30 Uhr.
  • Das Thema „Förderung von Ehrenamt im Ländlichen Raum“ wird gemeinsam vom Deutschen LandFrauenverband und dem Bund der Deutschen Landjugend in einer Diskussion auf der Bühne in der Halle 4.2 „Lust aufs Land“ am 23. Januar um 13 Uhr erörtert.
  • Am 24. Januar findet um 14.00 Uhr auf der Bühne des Erlebnisbauernhofs der Landkirchentag statt. Gemeinsam diskutieren der Evangelische Dienst auf dem Land, die Katholische Landvolkbewegung, DBV und dlv über die Herausforderungen der ländlichen Entwicklung.
weiterlesen

LandFrauen auf der IGW, 20. Januar, 11.30 bis 14.30 Uhr

BäuerinnenForum 2018

„Initiative Bäuerinnenwohl – wie steht es um die Lebenszufriedenheit von Frauen auf den Höfen?“ ist der Titel des BäuerinnenForums (20. Januar, 11.30 bis 14.30 Uhr, CityCube). Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik diskutieren, welche Auswirkungen die Agrarpolitik auf die Situation der Frauen auf den Höfen hat und welche Rahmenbedingungen die Politik schaffen kann, um die Frauen zu unterstützen.
Zur Anmeldung
Landfrauen auf der IGW, 24. Januar, 11.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 15.30 Uhr

Zukunftsforum Ländliche Entwicklung des BMEL

Brigitte Scherb, dlv-Präsidentin, ist in die Auftaktveranstaltung des Zukunftsforums Ländliche Entwicklung des Bundeslandwirtschaftsministeriums eingebunden. Zusätzlich befasst sich der dlv mit dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) nach 2020. Es geht um die Frage, wie in der neuen Förderperiode die Potenziale von Frauen und vom Ehrenamt besser aktiviert werden können (24. Januar, Eröffnungsveranstaltung 11.00 bis 12.30; dlv Begleitveranstaltung 13.30 bis 15.30 Uhr, City-Cube). zur Anmeldung

Reisbäuerinnen in Ghana
Bäuerinnen in Ghana beim Reispflanzen
© Green Innovation Center
Projekte international

LandFrauen in Ghana

In Absprache mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) werden demnächst LandFrauen aus Deutschland nach Ghana starten. Das Ziel ist, Kleinbäuerinnen in Ghana zu stärken und für eine gleichberechtigte Teilhabe in der Land- und Ernährungswirtschaft einzutreten. In vier Handlungsfeldern sind die LandFrauen aktiv: die Weiterverarbeitung von Reis, Ernährungsbildung, Interessenvertretung sowie ein fachlicher Austausch und Fortbildung in Deutschland.

Vier deutsche LandFrauen stellen sich mit ihren Tandems, vier ghanaischen Expertinnen, der Herausforderung, innovative Angebote in der Ernährungsbildung  zu entwickeln. Sie werden vor Ort Multiplikatorinnen ausbilden, mit dem Ziel bis Ende 2019 rund 4.000 LandFrauen in Ghana zu schulen. Zur Vorbereitung fand im November ein Kick-Off Workshop in Berlin statt. Der erste Einsatz unserer LandFrauen in Ghana findet im Februar 2018 statt. Zeitgleich gibt dlv-Präsidentin Brigitte Scherb in Ghana den Startschuss für das Projekt.
weiterlesen

Schnell informiert per E-Mail

Sie möchten immer auf dem Laufenden sein rund um die Themen des dlv? Melden Sie sich hier an.

Zur Newsletter-Anmeldung

Die ausgezeichneten Landfrauen des Jahres 2016
Brigitte Scherb, dlv-Präsidentin, ehrt die ausgezeichneten LandFrauen 2016: Sigrun Schröder, Christel Gontrum und Agnes Rösing
© Reiner Freese
LandFrau des Jahres 2018

Gesucht: Starke Frauen im Ehrenamt

Es ist wieder soweit: Noch bis zum 15. März 2018 können Vereine LandFrauen vorschlagen, die mit ihrem Engagement die LandFrauenarbeit durch besondere Ideen, Angebote und Aktivitäten bereichert haben. Mit der Auszeichnung wird das engagierte Handeln von LandFrauen gewürdigt und zur Nachahmung angeregt. Sie haben schon einen Namen im Kopf und wissen, welche LandFrau diese Ehrung für ihren Elan und ihr Engagement, für ihr Feingefühl oder für ihre Führungsstärke verdient hat? Wir freuen uns auf Ihren Vorschlag!
Zur Bewerbung



WISSENSWERTES dlv und Partner

Mit jedem Newsletter stellen wir Ihnen die Frauen vor, die für den Deutschen LandFrauenverband arbeiten, denken und lenken. In dieser Ausgabe lernen Sie Clara Billen, Sophie Weißenhorn und Margot Wieczorek kennen.

„Gemeinsam mit den Equal-Pay-Beraterinnen gehen wir einen wichtigen Schritt in Richtung Lohngerechtigkeit für alle Frauen auf dem Land.“

 Clara Billen, Projektleitung „Qualifizierung regionaler Equal-Pay-Beraterinnen“
Portraitfoto von Clara Billen
Die Sozialwissenschaftlerin ist seit November beim dlv. Clara Billen leitet als Elternzeitvertretung das Projekt. Eine wichtige Aufgabe, denn Frauen verdienen in Deutschland unglaubliche 21 Prozent weniger als Männer. zur Bundesgeschäftsstelle

„LandFrauen in Ghana profitieren von der Expertise der LandFrauen, die sich bereits erfolgreich aufgestellt haben.“

Margot Wieczorek, Programm-Koordinatorin SEWOH-Ghana-Projekt, dlv LandFrauen gGmbH
Portraitfoto Margot Wieczorek
Die Diplomagraringenieurin und Koordinatorin Margot Wieczorek hat zuvor vier Jahre in Ghana gelebt und dort in einem marktwirtschaftlich orientieren Landwirtschaftsprojekt der GIZ als Regionalkoordinatorin gearbeitet. Seit Juli 2017 verbindet sie in ihrer Arbeit die beruflichen Erfahrungen aus Deutschland und Ghana. zur Bundesgeschäftsstelle

„Besonders wertvoll ist der Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen LandFrauen des dlv und ghanaischen Bäuerinnen.“

Anne-Sophie Weißenhorn, Programm-Managerin SEWOH-Ghana-Projekt, dlv LandFrauen gGmbH
Portrait Anne-Sophie Weißenhorn
Anne-Sophie Weißenhorn ist Ethnologin. Davor arbeitete sie in einem Projekt zur ernährungssensitiven Landwirtschaft im Südsudan. Durch ihre Arbeit bei den LandFrauen trägt sie seit September zur Stärkung von Frauen in Ghanas ländlichen Regionen bei.
zur Bundesgeschäftsstelle



Positionspapier LandFrauen und Landwirtschaft

Wertschätzung und Förderung für Frauen auf den Höfen

Zum Thema „Zwischen Erfüllung und Selbstaufgabe – Chancen und Herausforderungen für Frauen auf den Höfen“ diskutierten die Mitglieder im aktuellen dlv-Fachausschuss Agrarpolitik und Umwelt. Im gemeinsamen Positionspapier „Mehr Wertschätzung und Förderung für Frauen auf den Höfen“ fordert der dlv:
  • Landwirtschaft gehört in die Mitte der Gesellschaft
  • Ein eigenständiges Agrarministerium mit einem starken Ressort für ländliche Räume, in dem Frauen und ihre Anliegen mehr Beachtung finden
  • Die Erfassung der Leistungen von Frauen in der Agrarstatistik
  • Den flächendeckenden Ausbau von Beratungs- und Weiterbildungsangeboten für Frauen in der Landwirtschaft
zum Positionspapier
Positionspapier Ländlicher Raum

GAP nach 2020 – aber bitte mit Frauen und Ehrenamt

EU-Kommissar Phil Hogan hat sein Papier zur Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der Europäischen Union nach 2020 vorgestellt. Zeitgleich veröffentlicht der Deutsche LandFrauenverband sein Positionspapier, das den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) als zentrales Förderinstrument in den Blick nimmt. Der dlv verspricht sich von der Reform Erleichterungen für ehrenamtlich Engagierte und ihre Vereine. Darüber hinaus fordert der größte Verband für Frauen auf dem Land eine bessere Frauenförderung. So muss die Gleichstellung von Frauen und Männern als ein Zielbereich der Förderung der ländlichen Entwicklung in der nächsten ELER-Verordnung verankert werden.
zum Positionspapier

Wettbewerb: LandFrauen mit Ideen - Unternehmerin des Jahres 2018

Unter der Schirmherrschaft von Cathrina Claas-Mühlhäuser, Vorsitzende des CLAAS Aufsichtsrates, sucht der dlv gemeinsam mit dem Deutschen Landwirtschaftsverlag zum dritten Mal „LandFrauen mit Ideen – Unternehmerin des Jahres 2018“. Bewerben können sich Frauen, die ein landwirtschaftliches Unternehmen oder ein Unternehmen auf dem Land führen. In der Kategorie „Jungunternehmerin“ wird eine junge Frau ausgezeichnet, die nicht über 40 Jahre alt ist. Bewerben können Sie sich bis zum 15. März 2018. 
Jetzt bewerben

Jetzt bewerben

Frauen auf Erfolgskurs

Das Ziel der Fortbildung ist, Unternehmerinnen zu unterstützen, damit sie erfolgreicher und selbstbewusster handeln können. Das von der EU geförderte Trainingsprogramm für Unternehmerinnen wurde entwickelt, um den Erfolg von Existenzgründerinnen in den ersten 3,5 Jahren ihrer Selbstständigkeit nachhaltig zu erhöhen und ihre unternehmerischen Fähigkeiten grundlegend zu stärken. Teilnehmen können weibliche Unternehmerinnen aus Deutschland und Irland mit mindestens einem/r Angestellten in den ersten 3,5 Jahren Ihrer Unternehmung. Das Trainingsprogramm wird mit EU-Mitteln gefördert und ist kostenfrei. weiterlesen

Tag des offenen Hofes 2018

Auch 2018 rufen der Bund der Deutschen Landjugend gemeinsam mit dem Deutschen Bauernverband und dem Deutschen LandFrauenverband auf: Machen Sie mit beim „Tag des offenen Hofes“. Tragen Sie dazu bei, den Verbrauchern die Landwirtschaft ein Stück näher zu bringen.
Der "Tag des offenen Hofes" konzentriert sich auf das Wochenende vom 9.-10. Juni 2018. Am 8. Juni findet die bundeszentrale Eröffnung auf dem Häring- und Ziegelhof in Eichstätt statt. 
weiterlesen


Jetzt bewerben

Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort

Bewerben können sich alle aus den östlichen Bundesländern (z.B. Vereine, Initiativen oder Privatpersonen), die überzeugt sind, dass ihr Engagement und ihre Idee die Situation vor Ort positiv verändern werden und praktisch und langfristig umgesetzt werden kann. Sie sollten dabei stets das Gemeinwohl und das Miteinander in den Mittelpunkt stellen, mit dem Ziel, Lebensqualität für alle zu erhalten oder zu verbessern. Ergänzt wird die finanzielle Förderung der Gewinner durch Mentoring, Qualifizierung und Vernetzung. Bewerben können sich Zukunftserfinder bis zum 25. Februar 2018 über das Onlineportal.
weiterlesen





TERMINE

19.01.2018 - 28.01.2018

Internationale Grüne Woche 2018

Deutscher LandFrauenverband präsentiert sich auf der IGW 2018 weiterlesen
20.01.2018

BäuerinnenForum auf der IGW 2018

„Initiative Bäuerinnenwohl – wie steht es um die Lebenszufriedenheit von Frauen auf den Höfen?“ Politik und Gesellschaft formulieren viele Erwartungen an die Landwirtschaft. Doch was macht das mit den Familien in der Landwirtschaft?
weiterlesen
24.01.2018

BMEL Zukunftsforum auf der IGW 2018

Brigitte Scherb, dlv-Präsidentin, ist in die Auftaktveranstaltung des Zukunftsforums Ländliche Entwicklung des Bundeslandwirtschaftsministeriums eingebunden. Der dlv beteiligt sich wieder mit einer Veranstaltung am Zukunftsforum mit dem Thema „ELER nach 2020 – Frau und Ehrenamt als Motor für Innovationen“ weiterlesen
04.07.2018

Deutscher LandFrauentag 2018

Der Deutsche LandFrauentag 2016 in Erfurt war ein voller Erfolg. Um so mehr freuen wir uns auf Ludwigshafen. weiterlesen



AUS DEN LANDESVERBÄNDEN

LandFrauengruppe im bayerischen Bauernverband

Bildungsveranstaltungen für Waldbesitzerinnen

Immer mehr Wald ist in Frauenhand. Auf diese veränderten Eigentumsverhältnisse reagieren die LandFrauen im Bayerischen Bauernverband mit einem Bildungskonzept, das die Grundlage für eine Pilot-Veranstaltung in Niederbayern war. Fachliche Informationen, ein Waldbegang und der Austausch mit Forstdienstleistern soll die Waldbäuerinnen und Waldbesitzerinnen zur Bewirtschaftung ihres Waldbesitzes aktivieren.
weiterlesen
LandFrauenverband Hamburg

Hamburg startet durch: BAFF Kurs ausgebucht

Mit der Qualifizierung zur Büroagrarfachfrau erwerben Frauen Qualifikationen für eine erfolgreiche Tätigkeit in einem agrarwirtschaftlichen oder gärtnerischen Unternehmen. Der LandFrauenverband Hamburg e.V. bietet in Zusammenarbeit mit dem LandFrauenverband Schleswig-Holstein e.V. und weiteren Partnern eine Seminarreihe zur Qualifizierung an. Der Förderkreis des LandFrauenverbandes bezuschusst die Teilnahme für Mitglieder des LandFrauenverbandes Hamburg. Der erste Kurs im November 2017 war schnell ausgebucht
weiterlesen
LandFrauenverband Sachsen-Anhalt

Luther und die LandFrauen

Zum Abschluss des Lutherjahres empfing im November der LandFrauenverband Sachsen-Anhalt den Schwesternverband aus Niedersachsen im geschichtsträchtigen Magdeburger Dom. Passend zum Mauerfall und dem Tag der Grenzöffnung fand die Veranstaltung von LandFrauen beider Bundesländer zum gegenseitigen Austausch statt. Das Thema „Luther und die LandFrauen“ bildete den Rahmen des Vernetzungstreffens. Ganz nach dem Motto der LandFrauen aus Sachsen-Anhalt „Gemeinsam sind wir stark“.
Fotos von der Veranstaltung bei Facebook
LandFrauenverband Württemberg-Hohenzollern

Bauernkinder = Bauernopfer?

Der LandFrauenverband Württemberg-Hohenzollern führt aktuell eine Umfrage zum Thema Mobbing von Bauernkindern durch. Anlass ist ein großer Zeitungsartikel, in dem sich Juliane Vees, Präsidentin des LandFrauenverbandes Württemberg-Hohenzollern, zum Thema geäußert hat. „Wir haben daraufhin viele Reaktionen aus der Bevölkerung erhalten. Das brennt den Landwirtinnen und Landwirten auf der Seele,“ erklärt Vees. Wie sind Ihre Erfahrungen? Wer an der Umfrage teilnehmen möchte, kann dies noch bis Mitte Januar tun.
zur Umfrage
Niedersächsischer LandFrauenverband Hannover

LandFrauenvorsitzende wird Landwirtschaftsministerin

Der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover beglückwünscht Barbara Otte-Kinast zum Ministerposten in Niedersachsen.
weiterlesen
Westfälisch-Lippischer LandFrauenverband

Der wllv ist unter die Filmemacher gegangen…

Mit bewegten Bildern lassen sich Menschen besser erreichen. Sie schaffen Aufmerksamkeit, erzählen Geschichten und sie bringen die Vielseitigkeit der LandFrauen auf die Bildschirme der Laptops und Handys. Seit Ende Oktober sind drei Kurzvideos zu den Themen Nachhaltigkeit, Breitbandausbau und über die LandFrauen „selbst“ auf dem neuen YouTube-Kanal „LandFrauen Westfalen-Lippe“ zu sehen.
weiterlesen