NEWSLETTER

LandFrauen aktuell
Februar 2019


Guten Tag ,
unser letzter Newsletter liegt einige Zeit zurück. Umso mehr freue ich mich, Ihnen in den frauenbewegten Wochen, die vor uns liegen, wieder Anregung, Motivation und Argumente mit auf den Weg geben zu dürfen. Selten war das Thema der Gleichstellung so präsent wie im Moment. Das Parlament in Brandenburg hat eine Vorreiterrolle eingenommen und als erster Landtag ein Paritätsgesetz verabschiedet. Die LandFrauen fordern schon lange die Parität in politischen Gremien, genauso wie Frauen endlich in der Erwerbsphase zu stärken. Der aktuelle Vorschlag für die Grundrente des Bundesarbeitsministers ist eine kosmetische Behandlung für ein Problem, das früher angegangen werden muss. Wir brauchen bessere Rahmenbedingungen und den politischen Willen, eine echte und gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in der Gesellschaft und am Arbeitsmarkt umzusetzen. Dann haben wir Frauen auch allen Grund, den Weltfrauentag zu feiern. 
Portraitfoto von Brigitte Scherb, dlv-Präsidentin
Ihre
Brigitte Scherb
Präsidentin
dlv-Projekt Selbst ist die Frau
Der Deutsche LandFrauenverband ruft LandFrauen auf, sich im Bereich Existenzgründung zu engagieren
© Hermann Rohr
Jetzt bewerben

Selbst ist die Frau

Der dlv stärkt mit dem neuen Projekt „Selbst ist die Frau“ Existenzgründerinnen im ländlichen Raum. Sie sind Gründerin und wollen Ihre Erfahrungen gerne an andere Frauen weitergeben? Dann bewerben Sie sich jetzt im neuen dlv-Projekt "Selbst ist die Frau!". Im Projekt werden die Teilnehmerinnen zur Kontaktperson für potenzielle Gründerinnen und motivieren Frauen in regionalen Workshops dazu, sich mit beruflicher Selbstständigkeit auseinanderzusetzen. Die Bewerbungsfrist endet am 30. April 2019. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) fördert das Projekt in den nächsten zwei Jahren.
zur Bewerbung

Junge LandFrauen beim dlv-Regionmaltreffen
Erfolgreiches Netzwerktreffen junger LandFrauen - bist auch Du dabei?
© dlv
Jetzt Mitmachen

Junge LandFrauen weiter auf Deutschlandtour

Zwei große regionale Veranstaltungen sind im Mai geplant, damit junge LandFrauen sich weiter miteinander vernetzen können. Sie bekommen nicht nur Informationen über schon bestehendes Engagement von und für junge Frauen, sondern erhalten auch die Möglichkeit, neue Pläne zu schmieden. Wir freuen uns bereits jetzt schon auf Deine Teilnahme!
Junge LandFrauen aus der Region West treffen sich am 11. Mai 2019 in Koblenz, Uhrzeit: 10-16 Uhr. (Region West: Hessen, Pfalz, Rheinhessen, Rheinland, Rheinland-Nassau, Saarland, Westfalen-Lippe)
Junge LandFrauen aus der Region Ost treffen sich am 25. Mai 2019 in Magdeburg, Uhrzeit: 10-16 Uhr. (Region Ost: Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen)
Kinderbetreuung
Bei Bedarf werden wir während der Veranstaltungen eine Kinderbetreuung anbieten. Bitte melde Dich hierfür bei Ulrike Krause: krause@landfrauen.info.
weiterlesen

Rückblick IGW 2019
Mitglieder des Bundestages beim dlv-BäuerinnenForum
dlv-Moderatorin Johanna Zielske (links) diskutiert mit Klaus Ludden (Geschäftsführer pro-t-in), Steffi Trittel (dlv-Präsidiumsmitglied), Eva Nemela (Programmleiterin „Engagierte Stadt“ Körber-Stiftung) und Manuel Slupina (Berlin Institut für Bevölkerung und Entwicklung), wie sich der ländliche Raum erfolgreich entwickeln kann.
© dlv
Neues Positionspapier

Gemeinsam mehr erreichen: Lebendige Dörfer

Menschen, die vor Ort anpacken, sind die Treiber ländlicher Regionen – LandFrauen wissen das selbst nur zu gut. Sie sind mindestens genauso wichtig, wie die staatliche Daseinsvorsorge und die Wirtschaftskraft einer Region. Die Lebendigkeit ländlicher Räume hängt maßgeblich von ehrenamtlich Engagierten ab. Doch sie brauchen Unterstützung: mehr Hauptamt, mehr Vernetzung, bessere Infrastruktur und mehr Anerkennung und Wertschätzung. Der Fachausschuss Ländliche Räume und regionale Entwicklung hat diese und weitere Punkte als Voraussetzungen für lebendige Dörfer identifiziert und im Positionspapier festgehalten. Im Fachforum des dlv am Rande des 12. Zukunftsforums ländliche Entwicklung des BMEL wurden diese Punkte wissenschaftlich untermauert und diskutiert. weiterlesen

Diskussionsrunde beim dlv-BäuerinnenForum 2019
Daniela Ruhe, dlv-Hauptgeschäftsführerin, moderiert die Diskussionsrunde mit Politikerinnen und Politikern der Bundestagsparteien: Ulle Schauws, Dr. Gero Hocker, Dr. Kirsten Tackmann, Alois Gerig, Rainer Spiering, Stephan Protschka
© dlv
BäuerinnenForum 2019

(Nur) erben oder doch nachfolgen?

„Es ist nicht mehr selbstverständlich, dass die Betriebsnachfolge gesichert ist“, stellt dlv-Präsidentin Brigitte Scherb beim BäuerinnenForum im Rahmen der Internationalen Grünen Woche fest. Der dlv begrüßt rund 150 LandFrauen und Gäste, um mit ihnen über den Generationenwechsel in der Landwirtschaft zu diskutieren. Im Austausch zeigt sich, dass die Frage der Hofnachfolge nicht vom aktuellen Spannungsfeld der Landwirtschaft losgelöst diskutiert werden kann. Bei den Forderungen der anwesenden LandFrauen stehen verlässliche, dauerhafte politische Rahmenbedingungen und gezielte Fördermaßnahmen für Junglandwirtinnen und -landwirte im Mittelpunkt. An konkreten Unterstützungsangeboten von Seiten der Politik muss noch gearbeitet werden. weiterlesen

Übergabe des BMEL Förderbescheids für die LandFrauenstudie
Bundesministerin Julia Klöckner bei der Übergabe der Förderbescheide an v.l. Prof Dr. Claudia Neu, Universität Göttingen, Lehrstuhl für Soziologie Ländlicher Räume, Prof. Hiltrud Nieberg, Direktorin des Thünen-Instituts für Betriebswirtschaftslehre und Brigitte Scherb, Präsidentin Deutscher LandFrauenverband
© dlv
Beginn der Forschungsarbeit

Arbeit an "LandFrauenstudie" beginnt

Die langjährige Forderung des dlv ist endlich umgesetzt: Es wird eine bundesweite Studie zur Lebenssituation von Frauen auf den landwirtschaftlichen Betrieben geben. Die vom dlv initiierte LandFrauenstudie wird durch das Bundeslandwirtschaftsministerium im Rahmen des Bundesprogrammes Ländliche Entwicklung (BULE) mit einer Laufzeit von drei Jahren gefördert. Die Bundesministerin Julia Klöckner übergab auf der Internationalen Grünen Woche die Förderbescheide für eine LandFrauenstudie in Höhe von 542.000 Euro. Umsetzen werden die Studie das Thünen-Institut für Betriebswirtschaft und die Georg-August-Universität Göttingen mit dem Lehrstuhl für Soziologie Ländlicher Räume. Der dlv ist aktiv am Projekt beteiligt und unterstützt das Vorhaben vor allem durch Workshops, Interviewpartnerinnen und die gemeinsame Reflektion der Ergebnisse. weiterlesen

Die dlv-Filztasche
Dr. Franziska Giffey, Bundesfrauenministerin und Schirmherrin der dlv-Aktionstag mit LandFrauen
Bundesfrauenministerin Franziska Giffey besuchte den dlv-Stand auf der IGW, um auch über die Aktionstage 2019 zu sprechen, deren Schirmherrin sie ist
© Forum Moderne Landwirtschaft
Jetzt mitmachen

LandFrauen zeigen Flagge!

Je stärker das soziale Miteinander vor Ort ist, desto lebendiger ist der ländliche Raum. Mit seinen bundesweiten Aktionstagen "LandFrauen zeigen Flagge!" zeigt der Deutsche LandFrauenverband in diesem Jahr, welchen wichtigen Beitrag LandFrauen dazu leisten. Schirmherrin ist Bundesfrauenministerin Dr. Franziska Giffey. Wir freuen uns auf die Auftaktveranstaltung mit dem LandFrauenkreisverband Osnabrück am 5. April, um 14.00 Uhr. Bis zum Oktober zeigen LandFrauen bundesweit mit ihren Veranstaltungen, wie die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen positiv beeinflusst werden können. Für jede Veranstaltung, die Sie auf unserer Webseite anmelden, erhalten Sie ein Paket mit vielen tollen Aktionsmaterialien: gelbe Luftballons, rote Fähnchen, ein großes Banner und eine Wimpelkette. Alle angemeldeten Veranstaltungen werden auf unserer Aktionslandkarte veröffentlicht. weiterlesen

Neues Themenheft „Ehrenamt 4.0“

Der digitale Wandel treibt die LandFrauen schon seit längerem um. Bereits 2016 machte der dlv mit einem Positionspapier auf die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Ehrenamt aufmerksam und stieß damit einen Dialog nicht nur auf Verbands- sondern auch auf politischer Ebene an. Nun zeigen wir, was die LandFrauen bereits auf die Beine gestellt haben, um mit dem Wandel Schritt zu halten. Einen Einblick gibt das neue Themenheft „Ehrenamt 4.0“. weiterlesen


WISSENSWERTES dlv und Partner

Jetzt eine eigene Tafel

"Tag der offenen Gesellschaft"

Sie möchten an den dlv-Aktionstagen "LandFrauen zeigen Flagge!" teilnehmen, aber es fehlt Ihnen noch die zündende Idee? Wie wäre es mit einer Tafel am "Tag der offenen Gesellschaft"? Am 15. Juni 2019 sind Bürgerinnen und Bürger bundesweit eingeladen, an selbstorgansierten Tafeln Freundinnen, Freunde, Nachbarinnen, Nachbarn und Fremde zum Essen, Debattieren und Feiern zusammenzubringen. Im Mittelpunkt steht die Frage, in welchem Land wir leben wollen. Egal ob Gartenparty, Sommerfest oder Picknick im Park – überall kann ein starkes Zeichen für ein solidarisches und vielfältiges Miteinander in Deutschland gesetzt werden.
Und möchten Sie die Fähnchen, Banner, Ballons der dlv-Aktionstage nutzen, dann finden Sie alle wichtigen Informationen hier
zur Anmeldung Tag der offenen Gesellschaft
Wettbewerb

Insekten brauchen Bauern

Die Zeitschrift top agrar sucht landwirtschaftliche Ortsvereine und einzelne Landwirtinnen und Landwirte, die besonders insektenfreundlich arbeiten, z.B. Blühstreifen anlegen und diese geschickt mit Hecken, Randstreifen oder Brachen kombinieren. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 25.000 € dotiert und wird von der Stiftung LV Münster und dem Pflanzenschutz- und Saatgutunternehmen Syngenta gefördert. Mitmachen können landwirtschaftliche Ortsvereine sowie deren Kooperationspartner wie zum Beispiel Imker, Bürger, Naturschützer, Politik und Verwaltung aber auch einzelne Landwirtsfamilien.
Jetzt bewerben
Für LandFrauen

EMMA kostenlos lesen

Die Zeitschrift EMMA lädt alle LandFrauen zum kostenlosen Lesen ein: "Weil wir meinen, dass die Zeit reif ist. Reif für einen neuen Schulterschluss! Denn in dieser Welt von Trump und Erdogan, von drohendem Backlash aber auch neuen Chancen, sollten wir gemeinsam den Rückschritt abwehren und zu einer Zukunft beitragen, die auch für Frauen lebenswert ist. Jenseits aller punktuellen Unterschiede."
Es gibt zwei Onlineausgaben und eine Printausgabe
zum Probelesen
Studienergebnisse

FEMDIGIRURAL

Was sich hinter dieser Wortschöpfung versteckt, zeigt der Fach- und Endbericht einer Studie mit dem Titel "Die Erwerbssituation von Frauen in ländlichen Regionen unter dem Einfluss der Digitalisierung der Arbeitswelt". Die Agrarsoziale Gesellschaft e.V., die Hochschule Neubrandenburg und das Institut für Sozialökonomische Strukturanalysen Berlin (SÖSTRA) untersuchten von 2016 bis 2017 den Einfluss der Digitalisierung auf die Erwerbssituation von Frauen in ländlichen Regionen. Das Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, der dlv fungierte als strategischer Partner. Die Ergebnisse sind nun online verfügbar.
weiterlesen
Jetzt bewerben

Künste öffnen Welten

Projekte aus dem ländlichen Raum können sich im BKJ-Programm „Künste öffnen Welten“ für eine Förderung von 9.000 bis 30.000 Euro bewerben. Die Projekte sollen Zugänge zu Künsten und Kultur schaffen und dadurch Bildungschancen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen vor Ort verbessern. Projektideen können bis 28. Februar 2019 eingereicht werden. Ein Projektstart ist ab Ende Juni 2019 möglich. Eine ausführliche Beratung für die Projektidee sowie ein Mobilitätsfonds werden angeboten.
weiterlesen


TERMINE

11. bis 13.02.2019

Landesvorsitzendentagung, Bundesvorstandssitzung, Geschäftsführerinnentagung

geschlossene Veranstaltung zu denTerminen
20.03.2019

dlv-Präsidiumssitzung

geschlossene Veranstaltung zu denTerminen
25. bis 26.03.2019

dlv-Fachausschuss für Verbandsmarketing

nur für Mitglieder des Fachausschusses zu den Terminen
03.04.2019

Fachkonferenz: Selbst ist die Frau - Existenzgründung von Frauen im ländlichen Raum

In Kürze können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.
weiterlesen
09. bis 10.04.2019

dlv-Fachausschuss Hauswirtschaft und Verbraucherpolitik

nur für Mitglieder des Fachausschusses zu denTerminen
10. bis 11.04.2019

dlv-Fachausschuss Frauen-, Sozial- und Gesellschaftspolitik

nur für Mitglieder des Fachausschusses
zu denTerminen


AUS DEN LANDESVERBÄNDEN

LandFrauen im Bayerischen Bauernverband

Perspektiven in der Heimat Kenia schaffen

Seit fast zwei Jahren engagieren sich bayerische LandFrauen in drei Bezirken Westkenias. Ihr Ziel: Die wirtschaftliche und persönliche Situation der kenianischen Bäuerinnen zu stärken. Das Projekt wird von der Sonderinitiative des Bundesentwicklungsministeriums (BMZ) „EINE WELT ohne Hunger“ finanziert. Landesbäuerin Anneliese Göller bedankte sich bei Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin für die Übertragung des Projekts und berichtete ihm von ersten Erfolgen.
weiterlesen
LandFrauenverband Hamburg

70 Jahre Hamburger LandFrauen

Die Hamburger LandFrauen feiern ihr 70-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumsjahr. Das erste Highlight dieser Veranstaltungsreihe war eine Berlinreise im Januar mit Besuch des Reichstags und der Grünen Woche. Die 24 Hamburger LandFrauen informierten sich am dlv-Stand unter anderem über die Aktionstage 2019 „LandFrauen zeigen Flagge!“. Beeindruckend ist immer wieder, welche wunderbare Energie in solch einer Gruppe entstehen kann.
weiterlesen
LandFrauenverband Hessen

Heimisches Superfood – regional, saisonal, lecker!

In knapp vier Wochen öffnet die Messe „Land & Genuss“ zum 8. Mal ihre Tore und lädt vom 22. bis 24. Februar zu einer abwechslungsreichen Erlebnis- und Einkaufstour rund um Land, Garten und Genuss in Frankfurt ein. Auch der LandFrauenverband Hessen ist wieder dabei, diesmal mit einem Aktionsstand zum Thema „Superfood“.
weiterlesen
LandFrauenverband Mecklenburg-Vorpommern

Kamingespräch und Auszeichnung für LandFrauen

Unter dem Motto „Engagiert vor Ort“ stellte die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Rostock die Arbeit der LandFrauen wertschätzend in den Mittelpunkt des vorweihnachtlichen Kamingesprächs. Die Sozialministerin Stefanie Drese, der Rostocker Landrat Sebastian Constien und dlv-Präsidentin Brigitte Scherb verdeutlichten die Wichtigkeit des Ehrenamtes. Die LandFrauen Ursula Hennicker und Christine Rietdorf erhielten die Ehrenmedaille des Landkreises Rostock. 
weiterlesen
Niedersächsischer LandFrauenverband Hannover

Viel erreicht – noch viel zu tun

„So sehr wir uns über das Jubiläum dieser Errungenschaft freuen, die Freude darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir von gleichberechtigter Teilhabe an vielen Stellen noch weit entfernt sind“, sagt Elisabeth Brunkhorst, Vorsitzende des Niedersächsischen LandFrauenverbandes Hannover (NLV). Um Frauen darin fit zu machen, sich in traditionellen Männerdomänen zu behaupten, bietet der NLV das Projekt „Er-folg wird weiblich – Frauen stärken!“ an.
weiterlesen
LandFrauenverband Württemberg-Baden

LandFrauen freuen sich auf Bundesgartenschau

Der KreisLandFrauenverband Heilbronn präsentiert sich dieses Jahr auf der Bundesgartenschau in Heilbronn. Unter dem Motto „Ankommen im Netzwerk“ gibt es bereits über 100 Veranstaltungen im LandFrauengarten. Auf der Homepage der KreisLandFrauen Heilbronn findet sich neben einem Veranstaltungskalender auch das Bau-Tagebuch des LandFrauengartens. An allen 173 Tagen können die Besucher der BUGA den Erklärfilm des LandFrauenverbandes Württemberg-Baden e.V. sowie das multimediale Projekt „Wurzeln schlagen durch Gärtnern“ bestaunen.
weiterlesen
LandFrauenverband Württemberg-Hohenzollern

Potenziale nutzen - Dritter Unternehmerinnentag

Unternehmerinnen stehen vor vielen Herausforderungen: Wie sieht das Unternehmens- und Lebensmodell für die Zukunft aus? Wie wird man den Aufgaben in Betrieb und Familie gerecht? Wie nutzt man Potenziale und entwickelt sich weiter? „Unternehmerinnen des Jahres“ erzählen am 6. April in Bad Saulgau, wie sie wurden wer sie sind, die Methode „Design Thinking“ zur Problemlösung und Ideenentwicklung wird vorgestellt und Stephanie Lange und Manuela Rukavina motivieren, Neues zu wagen. Zudem gibt es Raum für Fragen an die Expertinnen und für den Dialog mit Gleichgesinnten.
weiterlesen
Westfälisch-Lippischer LandFrauenverband

Erstes Treffen des FrauenNetzwerkAgrar

Kennenlernen, informieren und Kontakte knüpfen stand im Fokus des Zusammentreffens. 45 Frauen aus ganz Westfalen-Lippe trafen sich, um ihr „Expertenwissen“ auszutauschen und voneinander zu lernen. Insbesondere der Dialog über die bestehenden Aktivitäten der Frauen in den Ausschüssen des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes, in den Gremien der Landwirtschaftskammer NRW sowie die Agrar-Stammtische in den einzelnen Kreisen war den Teilnehmerinnen sehr wichtig.
weiterlesen